Anzahl registrierter Unternehmen steigt - Verpackungsgesetz

02.04.2019 12:30

Nach der Ablösung der Verpackungsverordnung durch das Verpackungsgesetz am 01. Januar 2019 wurden viele Händler mit neuen Verpflichtungen und mehr Bürokratie konfrontiert. Wie die Internet World berichtet, habe sich gezeigt "dass sich deutlich mehr Unternehmen als bisher an den Kosten für die Entsorgung und das Recycling von Verpackungen aus Plastik, Papier oder Metall beiteiligen".

Drei Monate nach Inkrafttreten des neuen Verpackungsgesetzes zeigen erste Zahlen eine eindeutige Steigerung bei den registrierten Unternehmen. Inzwischen umfasse das Register für Unternehmen 160.000 Einträge. Vorher seien es nur etwa 60.000 Unternehmen gewesen.

Abmahnungen und Bußgelder nehmen zu

Nach Aussage von der Zentralen Stelle, welche das Register organisiert, werden "Abmahnungen und Anzeigen" zunehmen. Händler, die Verpackungen in Verkehr bringen, müssen Gebühren an duale Systeme, wie beispielsweise der Grüne Punkt zahlen. Das Register soll daher sicherstellen, dass alle verpflichteten Händler zahlen müssen, sonst drohen Bußgelder und Vertriebsverbot. Allerdings sei es für eine echte Bewertung des Gesetzes nach drei Monaten noch zu früh, erklärte Rachut von der Zentralen Stelle. Das Gesetz habe aber "Selbsregulierungskräfte" angekurbelt, so Rachut weiter, die nun Dynamik entfalteten.

Kartonagen Verpackungsgesetz